Bundestagswahl 2021

How To: WÄHLEN

Wer darf wählen gehen? Wie läuft die Wahl ab? Wie wählt man?

Am 26. September 2021 ist Bundestagswahl. Aber wie wählt man da eigentlich genau? 

Wer darf wählen gehen?: 

Wählen darf jede*r Bundesbürger*in, der*die mindestens 18 Jahre alt ist. In Deutschland sind 60,4 Millionen Menschen wahlberechtigt. In Deutschland gibt es keine Wahlpflicht, es ist also eure Entscheidung, ob ihr wählen geht oder nicht. 

Wie läuft die Wahl ab?: 

Der Klassiker ist der Gang zur Urne am Wahltag: Von 8 bis 18 Uhr könnt ihr in eurem Wahllokal in der Nähe eure Kreuze machen. Vergesst eure Wahlbenachrichtigung und den Personalausweis nicht!

Ihr könnt auch per Briefwahl wählen. Hierfür könnt ihr bei eurer Stadt Briefwahl beantragen und bekommt dann eure Wahlunterlagen zugeschickt oder könnt sie persönlich anholen. Achtet darauf, eure Unterlagen nach dem Ausfüllen rechtzeitig loszuschicken. 

Wie wählt man?: 

Bei der Bundestagwahl stimmt ihr zwei mal ab, d.h. ihr macht zwei Kreuze. 

Mit eurer Erststimme wählt ihr eure*n Kandidat*in aus eurem Wahlkreis. In unserem Wahlkreis (Wahlkreis Ansbach + Weißenburg/Gunzenhausen) tritt Herbert Sirois für die Grünen an. 

Der*Diejenige Kandidat*in mit den meisten Stimmen bekommt das Direktmandat im Wahlkreis und zieht als Abgeordnete*r in den Bundestag ein.

Eure Zweitstimme gebt ihr eurer Wunschpartei. Jede Partei hat vor der Wahl eine Liste angefertigt, auf der die Politiker*innen stehen, die nach der Wahl im Bundestag arbeiten möchten. Je mehr Stimmen eine Partei bekommt, desto mehr Personen dieser Liste ziehen in den Bundestag ein. Die Zweitstimme entscheidet also darüber, wie viele Sitzplätze prozentual an die jeweils gewählte Partei gehen. 

Unser Bundestagsdirektkandidat Herbert Sirois

Kennen Sie unseren Bundestagskandidaten Dr.Herbert Sirois schon?